News
 

Falscher Lehrer ohne Abitur unterrichtet jahrelang an Gymnasien

Landau (dts) - Ein 43-Jähriger hat ohne Abitur und Studium über mehrere Jahre hinweg an süddeutschen Gymnasien unterrichtet. Wie die Staatsanwaltschaft Landau am Mittwoch mitteilte, habe er von 2006 bis 2011 als Sport- und Biologielehrer an Gymnasien in Rastatt und Landau gearbeitet. In seinen Bewerbungsunterlagen hatte er angegeben, ein Lehramtsstudium an der Universität Mainz abgeschlossen zu haben.

Nun wurde er wegen Betruges und Urkundenfälschung angeklagt. Im vergangenen Sommer sei die Fälschung von der für die Aufsicht über die Lehrer zuständigen Behörde in Rheinland-Pfalz entdeckt worden, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Es wurde eine Anzeige erhoben, nach welcher sich der vermeintliche Lehrer geständig zeigte. Als Grund für seinen Betrug gab er den Druck aus seinem Elternhaus an. Die Eltern des Mannes hätten trotz einer bestehenden Konzentrationsstörung von ihm gefordert, das Abitur abzulegen und zu studieren, obwohl er dazu nicht in der Lage gewesen sei. Wie lange er tatsächlich als vermeintlicher Lehrer arbeitete, ist unklar, da aufgrund der Verjährung der Zeitraum vor 2006 nicht berücksichtigt wurde. Dem Mann droht nun eine Gefängnisstrafe.
DEU / Justiz / Kriminalität / Bildung
25.04.2012 · 19:59 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!