News
 

Falsche Berichte über Massengrab in Texas lösen Aufregung aus

Washington (dpa) - Ein angebliches Massengrab in Texas mit bis zu 30 Leichen hat die USA in Aufregung versetzt. Medienberichte über den grausigen Fund erwiesen sich jedoch als komplett falsch. Die Polizei hatte nach dem Tipp einer Anruferin, die sich als Wahrsagerin bezeichnete, ein Grundstück im Osten des Bundesstaates durchsucht. Dort sollten verstümmelte Kinder verscharrt sein. Die grausige Nachricht verbreitete sich in Windeseile. Nach wenigen Stunden konnten die Behörden aber Entwarnung geben: Die Suche war erfolglos.

Kriminalität / USA
08.06.2011 · 15:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen