News
 

Fall Timoschenko: Ukraine wirft Deutschland Rückfall in Kalten Krieg vor

Kiew (dts) - Im Fall der in der Ukraine inhaftierten Oppositionsführerin Julia Timoschenko und einem möglichen politischen Boykott der EM-Spiele hat Kiew Deutschland einen Rückfall in die Zeiten des Kalten Krieges vorgeworfen. "Man will gar nicht daran denken, dass die Staatsmänner Deutschlands fähig sind, die Methoden aus den Zeiten des Kalten Krieges wiederzubeleben und zu versuchen, den Sport zu einer Geisel der Politik zu machen", sagte der ukrainische Außenamtssprecher Oleg Woloschin laut örtlichen Medien. Woloschin hoffe daher, dass die Berichte über einen politischen Boykott nur eine "Zeitungsente" seien.

Bundeskanzlerin Angela Merkel macht einen möglichen Besuch zur EM in der Ukraine von der politischen Entwicklung im Land abhängig. Bisher gebe es keine konkreten Reiseplanungen, hieß es Medienberichten zufolge. Timoschenko gilt als Opfer von politischer Rachejustiz im Auftrag des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch. Sie hatte 2004 die gegen Janukowitsch gerichtete orangene Revolution angeführt.
Ukraine / Justiz / Weltpolitik
30.04.2012 · 13:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen