News
 

Fall Kalinka: Deutscher Arzt bleibt in Haft

Paris (dpa) - Der nach Frankreich entführte deutsche Arzt bleibt vorerst weiter in Haft. Das hat ein Gericht in Paris entschieden. Die Bundesregierung hatte sich vergeblich für die Freilassung des 74- Jährigen eingesetzt. Er soll seine 15-jährige Stieftochter Kalinka 1982 getötet haben. Der leibliche Vater des Mädchens hatte ihn im Oktober gewaltsam nach Frankreich entführen lassen, um ihn dort der Justiz zu übergeben. Der Mediziner war 1995 in Frankreich zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde aber nie ausgeliefert.
Kriminalität / Frankreich
10.11.2009 · 16:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen