News
 

Fall Drygalla: Vereinschef nimmt Olympia-Ruderin in Schutz

London (dpa) - Die von den Olympischen Spielen abgereiste Ruderin Nadja Drygalla hat Rückendeckung vom Vorsitzenden ihres Heimatclubs bekommen. Nadja sei bei ihnen nie durch rechtsradikales Gedankengut aufgefallen. Er finde es erbärmlich, dass ein junges Mädchen in Sippenhaft genommen werde, sagte der Vorsitzende des ORC Rostock, Walter Arnold, dem Nachrichtenmagazin «Focus». Drygalla soll mit einem Mann liiert sein, der in Rostock als Direktkandidat der rechtsextremen NPD zur Landtagswahl angetreten war.

Olympia / London / Deutsches Team / Rudern
04.08.2012 · 09:18 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen