News
 

Fahnder sehen NPD in der Nähe der Neonazi-Terroristen

Das vom Bundeskriminalamt im Zusammenhang mit der Neonazi-Mordserie herausgegebene Fahndungsplakat. Foto: BKAGroßansicht

Karlsruhe (dpa) - Bei den Ermittlungen gegen mutmaßliche Neonazi-Terroristen verdichten sich Anzeichen auf Kontakte zur NPD. Generalbundesanwalt Range rechnet mit weiteren Belegen für die Nähe der Zwickauer Terrorzelle zu der rechtsextremen Partei. Die Festnahme des früheren NPD-Funktionärs Ralf Wohlleben weise in diese Richtung. Wohlleben gilt als möglicher Helfer bei der Mordserie. Seine Verhaftung hat die Debatte um ein NPD-Verbot weiter angefacht.

Extremismus / Kriminalität
01.12.2011 · 23:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen