News
 

Fähre mit 240 Menschen vor Sumatra gesunken

Jakarta (dpa) - Vor der indonesischen Insel Sumatra ist eine Fähre mit 240 Menschen an Bord gesunken. Dabei sei mindestens ein Kind ums Leben gekommen, berichtet die Polizei. 179 Menschen konnten gerettet werden, 60 werden noch vermisst. Die Polizei rechnet damit, dass sie ertrunken sind. Rettungsmannschaften und Fischerboote suchen jedoch weiter nach Überlebenden. Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte schlechtes Wetter und hoher Wellengang. Eine zweite Fähre sei ebenfalls von hohen Wellen getroffen worden und auf Grund gelaufen.
Unfälle / Indonesien
22.11.2009 · 10:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen