News
 

Fachleute besorgt wegen Giftstoffen im Essen

Zürich (dts) - Fachleute sind besorgt wegen einer bislang unbekannten Giftquelle für Nahrungsmittel. Kartonverpackungen für Lebensmittel erhielten "hohe Mineralölanteile", heißt es dem Nachrichtenmagazin "Focus" (Montagausgabe) zufolge in einem Protokoll des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Den BfR-Analysen im Auftrag des Bundesverbraucherschutzministeriums liegt eine Studie des Kantonalen Labors Zürich zugrunde. Die Schweizer Toxikologen weisen nach, dass Ölspuren aus der Druckfarbe wiederverwerteten Papiers "binnen weniger Wochen" in Lebensmittel übergehen können, die mit Produkten aus Altpapier verpackt sind. "Diese Stoffe gehören nicht in die Nahrung", sagte BfR-Präsident Andreas Hensel. Neue Grenzwerte sind allerdings nicht in Sicht. Während der Züricher Laborleiter Rolf Etter Deutschland auffordert, bei der EU auf "Regulierungen" zu drängen, sieht Hensel "weiteren Erkenntnisbedarf".
DEU / Schweiz / Gesundheit / Umweltschutz / Nahrungsmittel / Wissenschaft
07.03.2010 · 22:11 Uhr
[10 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen