News
 

Facebook will Börsengang angeblich auf 2012 verschieben

Palo Alto (dts) - Das soziale Netzwerk Facebook wird angeblich erst im Jahr 2012 an die Börse gehen. Das berichtet der US-Nachrichtensender Bloomberg unter Berufung auf drei ungenannte Quelle. Wirtschaftsexperten hatten damit gerechnet, dass Facebook bereits im kommenden Jahr an die Börse geht.

Mit der Verschiebung wolle der Gründer und Chef des Unternehmens, Mark Zuckerberg, Zeit gewinnen um weitere Nutzer anzuziehen und den Umsatz zu steigern. Ein Sprecher von Facebook wollte den Bericht nicht kommentieren. Facebook ist mit mehr als 500 Millionen Nutzern das größte soziale Netzwerk der Welt.
USA / Internet / Gesellschaft
30.07.2010 · 13:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen