News
 

EZB-Präsident Trichet erwartet für nächsten zehn Jahre Preisstabilität in Euro-Zone

Berlin (dts) - Unmittelbar vor Ende seiner Amtszeit als Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) erwartet Jean-Claude Trichet für das kommende Jahrzehnt Preisstabilität für die Euro-Zone. In einem Interview mit "Bild am Sonntag" sagte Trichet: "In den kommenden zehn Jahren wird die Inflationsrate aller Voraussicht nach sehr niedrig sein; aktuellen Erwartungen zufolge wird sie bei rund 1,8 Prozent liegen. Das bedeutet: In der Euro-Zone herrscht Preisstabilität. Darauf sind wir mit Recht stolz, denn wir haben erreicht, was von uns erwartet wurde: Wir haben Preisstabilität gewährleistet und dafür gesorgt, dass der Euro eine glaubwürdige Währung ist, der Vertrauen entgegengebracht wird."

Anders sehe es allerdings mit der Finanzstabilität in der Euro-Zone aus: "In Europa haben die Regierungen schwere Fehler gemacht, indem sie zum Beispiel den Stabilitäts- und Wachstumspakt nicht eingehalten haben. Sie haben dies getan, obwohl die EZB sie mit Nachdruck zur Einhaltung der Kriterien ermahnt hat."
DEU / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
30.10.2011 · 08:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen