News
 

EZB leiht Banken 530 Milliarden Euro

Frankfurt/Main (dts) - Hunderte Banken der Euro-Zone haben sich zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Monaten eine große Summen billigen Geldes von der Europäischen Zentralbank (EZB) geliehen. Wie die EZB am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte, holten sich 800 Kreditinstitute insgesamt 529,5 Milliarden Euro für drei Jahre zu einem Zinssatz von einem Prozent. Wirtschaftsanalysten hatten zuvor lediglich mit einer Summe von etwa 500 Milliarden Euro gerechnet.

Bei einem ähnlichen Geschäft Ende vergangenen Jahres hatten 523 Banken 489 Milliarden Euro geliehen. Weitere Geschäfte mit dreijähriger Laufzeit seien jedoch nicht geplant. Die EZB will mit diesem Schritt die Banken der Eurozone bei der Refinanzierung unterstützen. Im Zuge der Euro-Schuldenkrise und dem verlorenen Vertrauen leihen sich die Kreditinstitute untereinander kaum noch Geld.
DEU / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
29.02.2012 · 11:48 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen