News
 

EZB-Chef Trichet fordert Italien zum Einhalten des Sparprogramms auf

Cernobbio (dts) - Der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) Jean-Claude Trichet hat die italienische Regierung aufgefordert, die gesteckten Sparziele auch weiterhin einzuhalten. "Es ist entscheidend, dass die angekündigten Ziele zur Reduzierung des Defizits in vollem Umfang bestätigt und umgesetzt werden", sagte Trichet am Samstag auf einem Wirtschaftsforum in Cernobbio am Comer See in Norditalien. Von extremer Wichtigkeit seien alle Maßnahmen, die die Flexibilität der italienischen Wirtschaft verbessern würden, so der scheidende EZB-Chef, der am Ende des Jahres vom Italiener Mario Draghi abgelöst wird.

Auch der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano habe sich den Forderungen Trichets angeschlossen, und appellierte an die Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi, ihre Vorschläge schnell in konkrete Beschlüsse umzusetzen, damit das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts bis 2013 auch wirklich erreicht werde. Italien kommt nur langsam bei der Festlegung des neuen Sparpakets voran. Seit Wochen wird in der Regierung über Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen gestritten, ein Sparpaket im Umfang von 45,5 Milliarden Euro soll noch in diesem Monat verabschiedet werden.
Italien / EU / Wirtschaftskrise
03.09.2011 · 13:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen