Sekundensparer.de - Das musst Du nutzen! :)
 
News
 

EZB-Chef Trichet fordert globalen Pakt gegen höhere Nahrungsmittelpreise

Frankfurt/Main (dts) - Jean-Claude Trichet, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), hat die Staaten der G 20 aufgefordert, gegen die steigenden Preise für Lebensmittel vorzugehen. "Die Bevölkerungen von großen aufstrebenden Volkswirtschaften ändern ihr Konsumverhalten, das treibt die Nahrungsmittelpreise in die Höhe. Gut möglich, dass dieser Anstieg noch einige Zeit weitergeht", sagte Trichet im Gespräch mit der Wochenzeitung "Die Zeit".

Dieses Problem könne jedoch gelöst werden. "Zugleich gibt es in Afrika immense Flächen, die landwirtschaftlich genutzt werden könnten. Wir brauchen hierzu die richtigen Anreize für die dortigen Bauern. Das ist ein wichtiges globales Thema, mit dem sich Gremien wie die G 20 beschäftigen sollten." Die Notenbanken alleine könnten den Anstieg der Nahrungsmittelpreise nicht in den Griff bekommen, so Trichet. Ihre Aufgabe sei es nur, zu verhindern, dass ein Anstieg der Rohstoffpreise über höhere Lohnforderung zur Kompensation der Kaufkraftverluste eine Inflationsspirale auslöse. Mit der Krisenpolitik der Notenbanken habe der zuletzt gestiegene globale Preisdruck nichts zu tun. Dieser sei die "Folge der rasanten wirtschaftlichen Erholung in den aufstrebenden Volkswirtschaften", so Trichet.
DEU / Weltpolitik / Nahrungsmittel
16.02.2011 · 11:49 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen