News
 

Extremisten ermorden im Jemen zwei deutsche Helferinnen

Sanaa (dpa) - Blutiges Drama im Jemen: Extremisten haben zwei deutsche Pflegehelferinnen und eine koreanische Lehrerin getötet. Die Frauen waren am vergangenen Freitag gemeinsam mit sechs weiteren Ausländern nördlich der Hauptstadt Sanaa entführt worden. Sie sollen in einem trockenen Flusstal gelegen haben - umgebracht mit Pistolen und Dolchen. Zwei kleine Mädchen, die gemeinsam mit ihnen verschleppt wurden, sollen lebend gefunden sein. Vier weitere Ausländer, unter ihnen der Vater der Kinder, werden noch vermisst.
Kriminalität / Jemen
15.06.2009 · 18:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen