News
 

Expertin warnt vor zu viel Technik und zu wenig Langeweile

Sydney (dts) - Die Menschen sollten weniger Zeit mit Technik verbringen und sich öfter langweilen. Diesen ungewöhnlichen Ratschlag hat eine Wissenschaftlerin des US-Computerchipherstelles Intel auf einem Expertenforum in Sydney jetzt gegeben. Demnach könne es einen tiefgreifenden Effekt auf das menschliche Gehirn haben, wenn man keine Langeweile mehr verspüre.

"Es ist klar, dass wir gerne unterhalten werden, aber unsere Gehirne brauchen Zeit, um all die Informationen zu verarbeiten", erklärte Genevieve Bell, Direktorin der Forschungsabteilung Interactive Research and Experience bei Intel. "Langeweile ist sehr wichtig, sie schafft Platz für kreatives Denken." So stecke der Forscherin zufolge hinter dem Wunsch nach einem Smartphone nicht der Wunsch danach, erreichbar zu sein sondern danach, unterhalten zu werden. Bell lehne Technik und das Internet aber dennoch nicht ab und wisse deren Vorzüge zu schätzen. "Es ist großartig, ich liebe es an der Quelle der Informationen zu sitzen", so die Wissenschaftlerin.
Australien / Wissenschaft / Computer / Internet / Telekommunikation / Gesellschaft
27.05.2011 · 20:07 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen