News
 

Expertenkreis schlägt Amokalarm für Schulen vor

Stuttgart (dts) - Neben dem Feueralarm sollte es an allen Schulen künftig auch Amokalarmsignale geben. Wie das Magazin "Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist dies einer von zahlreichen Vorschlägen, die der "Expertenkreis Amok" erarbeitet hat. Das Gremium war nach dem Amoklauf an der Albertville-Realschule in Winnenden im März, bei dem 16 Menschen starben, von der baden-württembergischen Landesregierung eingesetzt worden. In ihrem rund 70-seitigen Bericht fordern die Fachleute nun, schon bei der technischen Ausstattung von Schulen darauf zu achten, dass sich Schüler im Notfall verbarrikadieren könnten. Zudem sollte über das an vielen Schulen geltende Handyverbot sowie über Pager für Schulleiter nachgedacht werden, damit schnell Hilfe gerufen werden kann. Verbessert werden müsse auch der Informationsaustausch bei Problemschülern, die die Schule wechseln. "Der Datenschutz setzt hierfür aber derzeit noch zu enge Grenzen, die überdacht werden sollten", heißt es in dem Papier. Das Gremium widmet sich auch dem Waffenrecht und fordert, "die Verfügbarkeit gefährlicher Waffen muss reduziert werden".
DEU / BWB / Amoklauf / Schule
25.07.2009 · 10:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen