News
 

Experten suchen Ursache für Massenkarambolage

Rostock (dpa) - Drei Tage nach der schweren Massenkarambolage mit acht Toten auf der A19 südlich von Rostock gehen die Ermittlungen von Polizei und Sachverständigen weiter. Experten der Prüforganisation Dekra werden fünf beschlagnahmte Unfallwagen noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Außerdem sollen Zeugen befragt werden. Die Ermittler erhoffen sich Erkenntnisse über Ursachen und Auslöser der Katastrophe vom Freitag. Beim schwersten Auffahrunglück auf deutschen Autobahnen seit 20 Jahren waren auch 131 Menschen verletzt worden. Bisher gilt ein Sandsturm als Hauptursache des Unfalls.

Verkehr / Unfälle
11.04.2011 · 04:56 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen