News
 

Experten rechnen mit langen Staus um Pfingsten

Hohe Stau-Gefahr an PfingstenGroßansicht

München (dpa) - Rund um das Pfingstwochenende müssen sich Autofahrer in Deutschland auf lange Staus einstellen. Besonders auf süddeutschen Autobahnen wird es zu erhöhtem Verkehr kommen, wie der ADAC am Montag mitteilte.

Schwerpunkte seien die A5 zwischen Karlsruhe und Basel sowie die A7 zwischen Würzburg und Füssen. «Auch in Ballungsräumen wie Hamburg, Berlin oder München wird es voller», sagte ADAC-Sprecher Otto Saalmann.

In Baden-Württemberg und Bayern beginnen am Freitag die zweiwöchigen Pfingstferien. Hinzu kommen einwöchige Ferien in Sachsen-Anhalt sowie ein verlängertes Wochenende in Bremen, Niedersachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern. Während am Freitagnachmittag das größte Verkehrsaufkommen zu erwarten sei, werde am Pfingstmontag der Rückreiseverkehr zu Beeinträchtigungen führen.

Betroffen sein könnte nach ADAC-Angaben auch das benachbarte Ausland. Autofahrern in Österreich, Italien, der Schweiz, Slowenien und Kroatien stehen demnach längere Verzögerungen bevor. Der Auto Club Europa (ACE) warnte für das Pfingstwochenende zudem vor dem Durchgangsverkehr, da in Schweden, Italien, Rumänien, Estland und Litauen zeitgleich die Sommerferien anfangen.

Ende Juli könnte es die Reisenden noch schlimmer treffen, berichtet die «Bild»-Zeitung mit Bezug auf ADAC-Angaben: Innerhalb von einer Woche beginnen dann in den drei einwohnerstärksten Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. «In diesem Zeitraum rechnen wir mit 20 Prozent mehr Stau», sagte Saalmann.

Verkehr / Tourismus
06.06.2011 · 12:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen