News
 

Experten begrüßen Regierungsvorhaben für mehr Toleranz bei Kinderlärm

Berlin (dts) - Das Vorhaben der Bundesregierung, die Klageflut gegen Kinderlärm einzudämmen, stößt bei Fachleuten einhellig auf Zustimmung. Gegenüber der Tageszeitung "Saarbrücker Zeitung" (Freitagsausgabe) sagte die Vorsitzende der Kinderkommission des Bundestages, Marlene Rupprecht (SPD): "Wir sind froh, dass die unhaltbaren Zustände endlich durch eine Gesetzesinitiative beseitigt werden". Auch der Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, zeige sich im Grundsatz zufrieden.

"Wir kämpfen schon seit 20 Jahren dafür, dass Kinderlärm kein Umweltschaden, sondern Ausdruck kindlicher Lebensfreude ist", sagte Hilgers. Allein mit der Änderung des Immissionsschutzes und des Bauplanungsrechts werde man dem Problem aber noch nicht gerecht. Beim Bauplanungsrecht gehe es auch stets um eine Abwägung zwischen öffentlichen und privaten Interessen, erläuterte Hilgers. "Damit die Rechte der Kinder tatsächlich Vorfahrt haben, müssen sie entsprechend der UN-Kinderrechtskonvention auch ins Grundgesetz aufgenommen werden", forderte der Familienvater weiter.
DEU / Familien
14.01.2011 · 16:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen