News
 

Experte fordert Einzäunung aller Hochgeschwindigkeitsstrecken der Bahn

Berlin (dts) - Der Berliner Technikprofessor Markus Hecht hat die Einzäunung aller Hochgeschwindigkeitsstrecken der Bahn gefordert. Das Zugangshindernis könne die Zahl der Suizide auf Eisenbahnschienen von derzeit rund 800 pro Jahr "deutlich" verringern und "wesentlich zur Stabilisierung des Betriebs beitragen", sagte Hecht dem Nachrichtenmagazin "Focus". So würde auch die Zahl der Fahrtunterbrechungen und Umleitungen wegen Warnungen etwa vor spielenden Kindern in Trassennähe sinken.

Dieser Vorteil dämpfe die "beträchtlichen" Kosten des Mega-Zauns, so der Leiter des Fachgebiets Schienenfahrzeuge an der TU Berlin. Vorbilder seien Großbritannien und Norwegen.
DEU / Zugverkehr
04.03.2011 · 09:27 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen