Casino LasVegas
 
News
 

Experte: Bundeswehr weiter attraktiver Arbeitgeber

RekrutenGroßansicht
Stuttgart (dpa) - Der gefährliche Afghanistan-Einsatz hat der Attraktivität der Bundeswehr als Arbeitgeber aus Expertensicht bisher nicht geschadet. «Die Bundeswehr leidet noch unter keinem Rekrutierungsproblem. Auch nicht vor dem Hintergrund der Auslandseinsätze».

Das sagte der Präsident der Wehrbereichsverwaltung Süd, Michael Ehrenfried Brod, der Deutschen Presse-Agentur dpa in Stuttgart. «Allerdings erwarten wir eine massive demografische Entwicklung von 2013 an. Der Pillenknick wird sich bemerkbar machen und wir werden mit deutlich weniger jungen Schul- und damit Ausbildungsabgängern auf allen Ebenen zu rechnen haben.»

Die Folge wird laut Brod ein massiver Wettbewerb zwischen der freien Wirtschaft und dem öffentlichen Dienst im allgemeinen sowie der Bundeswehr im besonderen sein. «Dagegen müssen wir gewappnet sein.» Die Bundeswehr müsse ein attraktiver Arbeitgeber mit einem sicheren Arbeitsplatz bleiben. «Das wird sie nicht im Wettlauf um höhere Löhne für sich entscheiden können. Sie setzt auf vielschichtige, anspruchsvolle Aufgaben weltweit.» Zudem spielten Rahmenbedingungen wie gute Unterbringung, ein soziales Netz und Fürsorge eine Rolle. «Da ist die Wehrbereichsverwaltung sehr gefragt, die dieses Ambiente wie attraktive Kasernen zur Verfügung stellt. Natürlich muss der Bundeshaushalt dafür Geld geben.»

Der Wettlauf mit der Wirtschaft sei jetzt schon zu spüren, sagte Brod. Bei gefragten Berufen wie im IT-Sektor, speziell ausgebildeten Transportfliegern oder Hubschrauberpiloten sei die Konkurrenz zu den Privaten deutlich. Bei Ärzten habe man mit Sonderprämien und der Aussicht auf ein ganz vom Staat bezahltes Studium versucht, Paroli zu bieten und junge Leute an sich zu binden. «Man muss sich bemühen, mit der freien Wirtschaft mithalten zu können.»

Verteidigung / Bundeswehr
26.12.2009 · 09:10 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen