News
 

Experte: Bevölkerungsrückgang sorgt für steigende Gebühren

Kassel (dpa) - Angesichts der schrumpfenden Bevölkerung müssen sich die Kommunen auf kräftige Einnahmeausfälle und die Bürger auf steigende Gebühren beispielsweise für Wasser und Abwasser einstellen. Ein Rückgang der Bevölkerung um 30 Prozent führe zu 50 Prozent höheren Gebühren, sagte der Nürnberger Finanzökonom Horst Körner von der arf Gesellschaft für Organisationsentwicklung in Kassel. Sein Vorschlag zur Entlastung der Kommunalfinanzen: Statt weiter viel Geld für Schulen und Kindergärten auszugeben, sollte einiges davon für die Betreuung von Senioren abgezweigt werden.

Finanzen / Kommunen / Demografie
09.11.2011 · 12:45 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen