News
 

Exklusiv-Vermarktung von TV-Fußballrechten gekippt

Luxemburg (dpa) - Die Exklusiv-Vermarktung von Fernsehrechten im Profifußball muss geändert werden. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass es nicht verboten werden darf, sich ausländisches Bezahlfernsehen zu besorgen. Bisher durften Fußballfans in der EU nur das Bezahlfernsehen in ihrem Land buchen. Eine englische Pub-Besitzerin war vor Gericht gezogen, weil sie in ihrer Kneipe über einen griechischen Pay-TV-Anbieter die Premier League zeigen will. Der griechische Anbieter ist billiger als der englische. Durch den möglich gemachten Wettbewerb könnten die Preise europaweit fallen.

EU / Fußball / Fernsehen
04.10.2011 · 13:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen