News
 

Ex-Verteidigungsminister Rühe fordert Stopp des Panzergeschäfts

Berlin (dts) - Der ehemalige Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) hat den deutschen Panzerdeal mit Saudi-Arabien stark kritisiert. "Dieses Waffengeschäft muss gestoppt werden", sagte Rühe dem "Spiegel". Die Bundesregierung fördere nur eine "scheinbare Stabilität", wenn sie dem autoritären Saudi-Arabien moderne Kampfpanzer des Typs "Leopard 2" liefere.

Wirkliche Stabilität erhalte das Land "nicht durch deutsche Panzer, sondern nur durch tief greifende Reformen". Deutschland sollte sich nicht "auf der falschen Seite der Geschichte wiederfinden". Auch der CDU-Außenpolitiker Erich Fritz forderte auf einer Sitzung des Fraktionsvorstandes, den Panzerdeal abzulehnen. "Als christlich-demokratische Partei steht es uns nicht zu, einen Unrechtsstaat aufzurüsten, der gegen Freiheitsbewegungen in arabischen Ländern vorgeht", sagt er.
DEU / Saudi-Arabien / Militär / Weltpolitik
09.07.2011 · 18:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen