News
 

Ex-SPD-Chef Vogel dringt auf Vorgehen gegen Bodenspekulation

Berlin (dts) - Der frühere SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel fordert den neuen Bundestag auf, gegen Bodenspekulation und damit gegen die dramatische Steigerung von Baulandpreisen und Mietkosten vorzugehen. "Ich tue das aus Sorge, dass wir die Dinge weiter treiben lassen und damit die soziale Kluft in unserem Lande noch weiter verbreitern", schreibt der frühere Münchner Oberbürgermeister in einem Gastbeitrag für die "Süddeutsche Zeitung" (Wochenendausgabe). Von 1962 bis 2015 seien bundesweit die Baulandpreise um 1.600 Prozent und die Mieten um 495 Prozent gestiegen, der normale Preisindex hingegen nur um 302 Prozent - eine Entwicklung, die bereits Anfang der Siebzigerjahre abzusehen gewesen sei.

"Im Gegensatz zu damals gibt es heute aber noch nicht einmal eine öffentliche Diskussion darüber", schreibt Vogel. Es sei sogar "im Laufe der Zeit der Eindruck entstanden, dass man damit eben leben" müsse. "Aber ich sträube mich dagegen, dass das Gemeinwohl auf diesem Gebiet vor der Macht des Marktes kapituliert", so der 91-jährige SPD-Politiker. Vogel war von 1960 bis 1972 Münchner OB, danach zuerst Bundesbau-, und dann Bundesjustizminister. Damals habe es von der SPD, aber auch von den Unionsparteien Initiativen gegeben, das Bodenrecht zu ändern und somit Spekulationen möglichst die Grundlage zu entziehen, erinnert Vogel. Den Städten und Gemeinden sollte mehr Einfluss auf die Entwicklung von Bauland und -preisen gegeben werden. Wertsteigerungen von Bauland sollten nicht mehr allein dem Grundstücksbesitzer nutzen, auch die Kommunen sollten davon profitieren. Denn sie trügen die Kosten für die Infrastruktur. Fast alle Initiativen für grundlegende gesetzliche Änderungen seien aber gescheitert und mit den Jahren eingeschlafen. Selbst die SPD habe sich nicht mehr an das Thema gewagt, sondern es bei Forderungen wie "Wohnraum darf nicht zum Spekulationsobjekt werden". Und im jüngsten Bundestagswahlkampf sei es zwar auch um steigende Mieten gegangen. Aber über eine der Hauptursachen, nämlich die steigenden Baulandpreise, sei nicht gesprochen worden. Hans-Jochen Vogel fordert als ersten Schritt, dass der neue Bundestag eine Enquête-Kommission einsetzt, also eine überfraktionelle Arbeitsgruppe, "die sich mit den Fakten beschäftigt und alle bisher bekannt gewordenen Lösungsansätze zusammenstellt". Das Thema müsse ganz rasch zurück auf die politische Tagesordnung. "Grund und Boden ist keine beliebige Ware, sondern eine Grundvoraussetzung menschlicher Existenz. Er ist unvermehrbar und unverzichtbar", schreibt Vogel. Und weiter: "Jeder braucht ihn in jedem Augenblick seines Lebens wie das Wasser oder die Luft."
Wirtschaft / DEU / Immobilien
11.11.2017 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 
Archivierte Top-Themen
 

Top-Themen

21.01. 23:00 | (00) Papst klagt über «Halbbürger» am Rande der Großstädte
21.01. 22:58 | (00) 30-Jähriger nach Lawinenabgang in den Alpen gestorben
21.01. 22:04 | (00) Grünes Licht für Koalitionsverhandlungen
21.01. 21:57 | (16) SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch
21.01. 21:13 | (00) Neue Woche bringt Dauerregen und Hochwassergefahr
21.01. 20:50 | (00) Bewegung im «Shutdown»-Streit in den USA
21.01. 20:49 | (01) Kauder hofft auf Regierungsbildung bis Anfang März
21.01. 19:53 | (01) 1. Bundesliga: Schalke und Hannover unentschieden
21.01. 19:34 | (16) Türkei: Truppen rücken in Syrien ein
21.01. 19:16 | (20) Deutsche IS-Anhängerin im Irak zum Tode verurteilt
21.01. 18:58 | (13) Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
21.01. 18:55 | (02) Hunderttausende demonstrieren weltweit gegen Trump
21.01. 18:55 | (00) Seehofer erwartet schwierige Verhandlungen mit der SPD
21.01. 18:53 | (03) CSU sieht SPD-Führung ohne Mandat für Nachverhandlungen
21.01. 18:21 | (00) Fünf Menschen nach Lawinenabgängen in Oberbayern gerettet
21.01. 18:21 | (00) Mindestens 24 Tote bei Talibanangriff auf Hotel in Kabul
21.01. 18:16 | (01) Merkel begrüßt Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen
21.01. 18:07 | (00) Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
21.01. 17:52 | (00) Verleger von Holtzbrinck wehrt sich gegen Kritik an "Fire and Fury"
21.01. 17:47 | (00) Gabriel will selbstbewusstere europäische Außenpolitik
21.01. 17:25 | (01) 1. Bundesliga: Bayern gewinnen gegen Bremen
21.01. 17:19 | (00) Gabriel sieht türkische Offensive in Syrien mit Sorge
21.01. 17:18 | (00) Muss ja - SPD geht widerwillig in Koalitionsverhandlungen
21.01. 17:16 | (00) Strobl: SPD soll Koalitionsgespräche "nicht hasenfüßig" führen
21.01. 17:16 | (00) Schulz kündigt harte Koalitionsverhandlungen an
21.01. 17:00 | (00) SPD-Sonderparteitag stimmt für Aufnahme von Koalitionsverhandlungen
21.01. 16:30 | (00) SPD macht Weg zu Koalitionsverhandlungen mit Union frei
21.01. 16:30 | (08) SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit der Union
21.01. 16:20 | (00) 9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit
21.01. 16:07 | (00) 24 Tote bei Talibanangriff auf Kabuler Hotel bestätigt
21.01. 15:58 | (00) Außenminister besorgt über Einmarsch der Türkei in Nord-Syrien
21.01. 15:36 | (00) Henkel-Chef will mehr Investitionen von der Regierung
21.01. 15:19 | (13) Nahles warnt SPD vor Neuwahl: «Verhandeln, bis es quietscht»
21.01. 14:54 | (00) Womöglich Dutzende Tote in Kabuler Hotel nach Talibanangriff
21.01. 14:40 | (01) YPG:  Von den USA unterstützt, von den Türken bekämpft
21.01. 14:35 | (01) Bahn will mehr Geld in Sturmsicherheit investieren
21.01. 14:29 | (00) Kubicki gegen Russland-Sanktionen der EU
21.01. 14:03 | (05) Menschenrechtler:  Türkische Truppen erobern Dorf von Kurden
21.01. 13:30 | (01) AfD-Fraktionschef Gauland bietet FDP Zusammenarbeit an
21.01. 13:02 | (01) AfD bietet FDP Zusammenarbeit an
21.01. 12:58 | (03) Schulz will auf Augenhöhe mit Union regieren
21.01. 12:55 | (00) Ed Sheeran ist verlobt: «Wir sind sehr glücklich»
21.01. 12:53 | (01) Bahn steckt nach Orkantief mehr Geld in Sturmsicherheit
21.01. 12:49 | (00) Bericht: Im Irak verurteilte Deutsche stammt aus Mannheim
21.01. 12:42 | (03) Schulz auf SPD-Sonderparteitag: "Wir haben eine Menge erreicht"
21.01. 12:28 | (00) Bundesregierung verurteilt Anschlag in Kabul
21.01. 12:07 | (00) Dreyer: Hoffnung der GroKo-Gegner auf Minderheitsregierung «Illusion»
21.01. 12:02 | (04) Menschenrechtler:  Türkische Truppen nicht in Afrin eingedrungen
21.01. 11:48 | (00) Deutsche im Irak wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt
21.01. 11:39 | (00) Merkel und Macron wollen neuen Élysée-Vertrag schließen
21.01. 11:26 | (00) SPD beginnt Parteitag zur Entscheidung über GroKo-Verhandlungen
21.01. 11:18 | (00) Drei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
21.01. 11:17 | (00) SPD zu Bonner Sonderparteitag zusammengekommen
21.01. 11:05 | (05) Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten
21.01. 10:58 | (01) HSV entlässt Trainer Markus Gisdol
21.01. 10:52 | (00) Papst beendet Lateinamerikareise
21.01. 10:44 | (00) Türkische Truppen marschieren in Syrien ein
21.01. 10:19 | (00) Taliban bekennen sich zu Angriff auf großes Hotel in Kabul
21.01. 10:19 | (00) «General Rolex» - Thailands Militärjunta hat ein Problem
21.01. 10:11 | (00) Was passiert bei einem «Shutdown» in den USA?
21.01. 09:49 | (00) Mindestens zehn Tote nach Hotelangriff in Kabul - eine Ausländerin
21.01. 09:47 | (01) Pöbelnder Passagier lässt Ferienflieger zwischenlanden
21.01. 09:27 | (07) Scharfe Kritik an Einsatzbereitschaft der Bundeswehr
21.01. 09:01 | (03) Eine Welle rollt durchs Land: schon 100 glyphosatfreie deutsche Gemeinden!
21.01. 08:58 | (01) Eppler rät SPD zu Koalitionsverhandlungen
21.01. 08:11 | (00) Bericht: Von Türkei unterstützte Rebellen in Nordsyrien eingerückt
21.01. 08:00 | (00) Angriff auf Kabul-Hotel beendet: offiziell zehn Tote
21.01. 08:00 | (01) Karoline Herfurth verteidigt #metoo-Kampagne
21.01. 07:09 | (00) Offiziell neun Tote bei Angriff auf Kabul-Hotel
21.01. 07:03 | (00) Koalition oder Chaos? Die SPD hat es in der Hand
21.01. 05:45 | (00) Mindestens sieben Tote bei Angriff auf Hotel in Kabul
21.01. 04:51 | (00) Raketen aus Syrien treffen türkisches Grenzgebiet
21.01. 04:48 | (01) Seehofer legt Zeitplan für Große Koalition vor
21.01. 03:59 | (00) Weitere Schüsse nach Angriff auf Hotel in Kabul
21.01. 03:50 | (00) Türkei greift Kurden in Syrien an - Besorgnis im Ausland
21.01. 03:23 | (00) Tag der Entscheidung: SPD stimmt über GroKo-Verhandlungen ab
21.01. 02:00 | (01) Berlin droht London mit höheren Brexit-Kosten
21.01. 01:47 | (00) «Shutdown» der US-Regierung: Wer findet akzeptablen Ausweg?
21.01. 01:42 | (00) Bahn verteidigt Komplett-Stop im Fernverkehr wegen Orkan
21.01. 00:46 | (00) Seehofer erwartet Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen
21.01. 00:42 | (02) Demos am Amtseinführungs-Jahrestag gegen Trump
21.01. 00:00 | (01) Verbraucherschützer warnen vor Überzuckerung in Europa
21.01. 00:00 | (00) Hipp steigt in Biokost-Verpflegung für Kitas ein
21.01. 00:00 | (00) Irans ehemaliger Thronfolger Cyrus Reza Pahlavi fordert Sanktionen
21.01. 00:00 | (00) Nvidia erwartet Neustrukturierung der Autobranche
21.01. 00:00 | (01) Bahn verteidigt Einstellung des Fernverkehrs bei Orkan
20.01. 23:58 | (00) Wegen «Shutdown»:  Freiheitsstatue in New York geschlossen
20.01. 23:56 | (00) Pence in Kairo:  «Schulter an Schulter» gegen den Terror
20.01. 22:51 | (00) Mindestens drei Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul
20.01. 22:42 | (00) Papst geißelt Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika
20.01. 22:00 | (00) Mindestens zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
20.01. 21:58 | (02) Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul
20.01. 21:55 | (00) Mindestens zwei Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul
20.01. 21:41 | (11) Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert
20.01. 20:53 | (00) Zehntausende Rumänen demonstrieren für Rechtsstaat
20.01. 20:29 | (01) Bewaffnete greifen großes Hotel in Kabul an
20.01. 20:25 | (16) US-Bundesregierung im Zwangsstillstand
20.01. 20:23 | (24) SPD-Spitze erwägt Zugeständnisse an GroKo-Skeptiker
20.01. 20:21 | (03) 1. Bundesliga: Köln gewinnt Kellerduell in Hamburg
20.01. 19:47 | (20) Türkei beginnt Offensive gegen kurdische YPG in Syrien
 

News-Suche

 

Weitere Themen