News
 

Ex-Siemens-Chef Pierer lehnt Millionenzahlung ab

München (dpa) - Ex-Siemens-Chef Heinrich von Pierer will im Streit um Schadenersatzzahlungen für die Schmiergeldaffäre hart bleiben. Er werde die geforderte Summe in Höhe von sechs Millionen Euro nicht zahlen, sagte sein Anwalt der «Bild am Sonntag». Die Summe wäre das zwölf- bis dreizehnfache der Summe, die andere Vorstände gezahlt haben, so der Anwalt. Siemens wirft von Pierer und anderen früheren Managern vor, ihre Aufsichtspflicht verletzt und so die weltweiten Schmiergeldzahlungen begünstigt zu haben.
Elektro / Siemens / Kriminalität
15.11.2009 · 11:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen