News
 

Ex-Regierungsbeamter tot auf US-Mülldeponie

Die Leiche eines früheren hohen US-Regierungsbeamten wurde auf einer Mülldeponie entdeckt. (Symbolbild)Großansicht

Washington (dpa) - Der mysteriöse Mord an einem ehemaligen hohen US-Regierungsbeamten stellt die Polizei vor Rätsel. Wie US-Medien berichteten, fanden Arbeiter die Leiche von John Wheeler am Silvesterabend auf einer Mülldeponie in Wilmington (Delaware), als sie Unrat aus ihrem Transporter abluden.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 66- Jährige, der einst für Ronald Reagan, George Bush senior und George W. Bush arbeitete, ermordet und im Müll entsorgt wurde. Sie riefen die Bürger um Hilfe bei der Klärung des Falles auf.

Der ehemalige Offizier hatte sich in den USA einen Namen gemacht, weil er maßgeblich den Bau der berühmten Gedenkstätte für die US-Soldaten im Vietnamkrieg vorangetrieben hatte. Das V-förmige Werk mit 58 000 eingravierten Namen von Gefallenen gehört seit 1982 zu den bedeutendsten Denkmälern in den USA. Jährlich besuchen unzählige Amerikaner «The Wall» (Die Wand), wie sie es schlicht nennen, auf der Museumsmeile im Herzen Washingtons.

Wheeler wurde den Berichten zufolge zuletzt am 28. Dezember gesehen, als er in einem Zug von Washington nach Wilmington fuhr. Die Abfalltonne, in der seine Leiche nach Erkenntnissen der Polizei gelegen haben muss, stand rund zehn Kilometer von seinem Wohnort New Castle entfernt in einem Gewerbegebiet. «Wir wissen nicht, wo der Tatort war», sagte ein Polizeisprecher dem Fernsehsender CNN.

Ehemalige Kollegen und Freunde zeigten sich von dem Tod Wheelers und den Umständen schockiert. Nach Angaben seines Anwaltes führte Wheeler eine langwierige juristische Auseinandersetzung mit einem Paar, dass ein Haus in einem historischen Distrikt von New Castle bauen wollte. Er habe unnachgiebig gegen dieses Projekt opponiert.

Der Absolvent der Elite-Universitäten Harvard und Yale hatte nach seiner Zeit bei der Armee zahlreiche hohe Posten im Umfeld des Weißen Hauses inne. Unter George W. Bush stand er dem Chef der Air Force als enger Vertrauter zur Seite.

Kriminalität / USA
04.01.2011 · 13:52 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen