News
 

Ex-RAF-Terroristin Becker bestreitet Mord an Buback

Berlin (dpa) - Die frühere RAF-Terroristin Verena Becker hat bestritten, 1977 den damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback ermordet zu haben. Der «Bild»-Zeitung sagte sie: Nein, sie habe Buback nicht erschossen. Die Sache sei für sie erledigt. Das Verfahren gegen Becker war im März 1980 ohne eine Anklage eingestellt worden. Die damals wegen anderer Taten inhaftierte Frau wurde 1989 begnadigt und lebt heute in Berlin. In der vergangenen Woche wurde aufgrund neuer Indizien die Wohnung von ihr durchsucht.
Terrorismus / RAF
27.08.2009 · 09:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen