News
 

Ex-Generalinspekteur Kujat übt Kritik an Plänen zum Bundeswehrumbau

Berlin (dts) - Harald Kujat, ehemaliger Vorsitzender des Militärausschusses der Nato, hat die Pläne des Verteidigungsministeriums zum Umbau der Bundeswehr scharf kritisiert. Das Vorhaben, die Aufgabenbereiche Planung und Militärpolitik vom Generalinspekteur auf einen Staatssekretär zu übertragen, nannte Kujat eine "Verzwergung" des Amtes des Generalinspekteurs. "Das ist eine totale Demontage", sagte Kujat der "Zeit".

Kujat selbst hatte das Amt zwischen 2000 und 2002 inne. Zu Wochenbeginn war ein Konzept des Staatssekretärs im Verteidigungsministerium, Walther Otremba, bekannt geworden, wonach unter anderem die Zahl der Mitarbeiter im Haus von rund 3.200 auf 1.800 sinken soll. Der Einschätzung des Ministeriums, der Generalinspekteur würde künftig aufgewertet, widerspricht Kujat deutlich: "Der Berg kreißte, und er gebar eine Maus."
DEU / Militär
09.02.2011 · 15:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen