News
 

Ex-Finanzminister Eichel befürchtet durch Sparmaßnahmen negative Folgen für griechische Wirtschaft

Berlin (dts) - Der ehemalige Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) befürchtet durch die Sparauflagen negative Folgen für die griechische Wirtschaft. "Die Sparmaßnahmen für Griechenland sind eisern", sagte Eichel dem Deutschlandfunk. Das Land habe seine Schulden durch Einsparungen im öffentlichen Bereich bereits um fünf Prozent senken können.

"Viele Griechen werden auf ein Existenzminimum reduziert, das kaum noch zum Leben reicht", so der Politiker. Für die Wirtschaftsexperten sei es jedoch vorher absehbar gewesen, dass Griechenland für seine Konsolidierung mehr Zeit brauche. "Man will den europäischen Wählern und auch hier in Deutschland nicht so ganz klar sagen, was los ist", so Eichel weiter.
DEU / Finanzindustrie / Parteien
17.05.2011 · 09:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen