News
 

Ex-EZB-Chefvolkswirt kritisiert Ankäufe von Staatsanleihen

Frankfurt/Main (dts) - Der frühere Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank, Otmar Issing, hat die Ankäufe von Staatsanleihen überschuldeter Länder durch die Europäische Zentralbank scharf kritisiert. "Davon halte ich gar nichts. Der EZB ist die Finanzierung öffentlicher Ausgaben ausdrücklich verboten", sagte Issing der "Rheinischen Post".

Die EZB sei eine Notenbank mit der Aufgabe, den Geldwert stabil zu halten, so Issing. "Sie darf sich nicht zum Lückenbüßer für das Versagen der Politik machen." Den Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone sieht Issing skeptisch. "Griechenland ist längst bankrott. Die Frage ist doch, wie lange es weiter Hilfen erhält, obwohl es keine Verpflichtung eingehalten hat", sagte Issing. Glaubwürdige Konzepte für strukturelle Reformen und Konsolidierung der öffentlichen Haushalte seien der einzige Ausweg aus der Krise.
Wirtschaft / DEU / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
14.08.2012 · 06:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen