News
 

Ex-Chefökonom der Deutschen Bank hält Mario Draghi für idealen EZB-Chef

Berlin (dts) - Der ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, hat sich für Mario Draghi als neuen Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) ausgesprochen. "Ich wünsche mir für Europa, dass Mario Draghi Präsident wird. Er wäre die ideale Besetzung", sagte Walter der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagsausgabe).

Keiner der anderen Kandidaten für den EZB-Chefposten könne eine vergleichbare Biografie wie Draghi vorweisen, sagte der 66-jährige Ökonom. "Draghi ist jemand, der uneingeschränkt für eine stabilitätsorientierte Geldpolitik eintritt und der im Amt sehr schnell die gleiche Glaubwürdigkeit erlangen würde wie Trichet", so Walter, der heute eine Beratungsfirma betreibt. Kritik übte Walter am Rückzug von Bundesbank-Chef Axel Weber. "Wenn jemand wie Weber dann die Chance hat, etwas so Bedeutendes wie die EZB zu gestalten, und wenn dieses Ziel mit Händen zu greifen ist, sollte man diese Chance nicht vertun", sagt Walter.
DEU / Weltpolitik
17.02.2011 · 18:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen