News
 

Ex-Chef Claassen klagt gegen EnBW

Karlsruhe (dpa) - Ex-EnBW-Chef Utz Claassen hat seinen früheren Arbeitgeber verklagt und an diesem Donnerstag wird verhandelt. Es geht um die Frage, welche Einkünfte Claassens auf die umstrittene Pensionszahlung von jährlich fast 400 000 Euro angerechnet werden dürfen. EnBW hatte die Zahlungen des Übergangsgeldes zum Dezember 2008 gestoppt und dies mit der Tätigkeit des Ex-Konzernchefs für den US-Finanzinvestor Cerberus begründet. Claassens Anwälte argumentieren, er sei selbstständig tätig und beziehe ein Honorar.
Prozesse / Energie
02.08.2009 · 10:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen