News
 

Eva Hermann sorgt mit Loveparade-Kommentar für Empörung

Hamburg (dts) - Die ehemalige "Tagesschau"-Sprecherin Eva Hermann hat mit einem Kommentar zu der Katastrophe auf der Loveparade für Empörung gesorgt. "Dieses `friedliche Fest fröhlicher junger Menschen` ist in Wahrheit eine riesige Drogen-, Alkohol- und Sexorgie, geplant, genehmigt und zum Teil finanziert von der Stadt Duisburg und NRW", schrieb Hermann in einem Beitrag, der auf der Internetseite des Kopp-Verlages veröffentlicht wurde. "Wer sich die Bilder der Loveparades aus den zurückliegenden Jahren ansieht, glaubt, in der Verfilmung der letzten Tage gelandet zu sein, wie sie in der Bibel beschrieben werden."

Die Loveparade sei zu einem Sodom und Gomorrha mit katastrophalen Folgen geworden. Eventuell hätten "hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen", so Hermann weiter. Der Verlag löschte den Artikel wenige Stunden nach Veröffentlichung wieder von seiner Internetseite. In zahlreichen Internetforen und Blogs verbreitete sich der Beitrag am Sonntag dennoch weiter und wurde überwiegend mit Empörung aufgenommen.
DEU / Leute / Unglücke
25.07.2010 · 16:30 Uhr
[17 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen