News
 

Eurostar rollt wieder

Stillstand vorm EurotunnelGroßansicht
Paris (dpa) - Die Eurostar-Züge zwischen Paris und London rollen wieder. Drei Tage nach der Pannenserie auf der Strecke unter dem Ärmelkanal machte sich am Dienstagmorgen um kurz nach 8.00 Uhr erstmals wieder ein TGV auf den Weg in den Tunnel.

Dort waren in der Nacht zum Samstag vier Eurostar-Züge liegengeblieben. Rund 2000 Passagiere saßen stundenlang fest, zehntausende weitere konnten am Wochenende und am Montag ihre Reise nicht antreten. Nach den Zugausfällen im 50,3 Kilometer langen Tunnel zwischen Großbritannien und dem europäischen Festland hatte Eurostar den Verkehr vorübergehend komplett eingestellt.

Der erste Zug starte am Dienstag von Paris aus in Richtung London. Wenig später sollte auch der Verkehr in die Gegenrichtung wieder aufgenommen werden. Ein Grund für die Pannenserie war nach ersten Ermittlungen der mangelhafte Schneeschutz an den Triebwagen der Züge. Wegen der heftigen Schneefälle in Nordfrankreich hatten vermutlich die Schilde, die die elektrischen Anlagen vor dem Eindringen von Schnee schützen sollten, versagt. Sie sollten kurzfristig verbessert werden.

Am Dienstag durften zunächst nur diejenigen Passagiere die Züge nutzen, die für den Samstag oder Sonntag eine Fahrkarte besaßen. Eurostar kündigte an, dass weiterhin jeder dritte Zug ausfallen müsse. Nach Fahrplan werden die Eurostar-TGV voraussichtlich erst nach Weihnachten wieder rollen. Reisende sollen weiterhin versuchen, auf alternativen Wegen an ihr Ziel zu kommen.

Verkehr / Wetter / Großbritannien / Frankreich
22.12.2009 · 12:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen