News
 

Europawahlen: Karlsruhe prüft Fünf-Prozent-Klausel

In Karlsruhe geht es um die Fünf-Prozent-Klausel bei Europawahlen. Archivfoto: Horst OssingerGroßansicht

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht entscheidet heute Vormittag über die Zulässigkeit der deutschen Fünf-Prozent-Klausel bei Europawahlen.

Die Beschwerdeführer um den Parteienkritiker Hans-Herbert von Arnim hatten bei der mündlichen Verhandlung im Mai kritisiert, die Klausel verstoße gegen die Grundsätze der Wahlrechtsgleichheit und der Chancengleichheit der Parteien.

Die Situation sei nicht mit der des Bundestags vergleichbar: Es gebe keine Europäische Regierung, die sich auf eine stabile Mehrheit im Parlament stützen müsste. Befürworter der Klausel argumentierten hingegen mit der Funktionsfähigkeit des Parlaments. In vielen anderen EU-Staaten gibt es keine vergleichbare Vorschrift.

Urteile / Wahlen
09.11.2011 · 06:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen