News
 

Europapolitiker Brok fordert Abzug der EU-Botschafter aus Tripolis

Brüssel/Tripolis (dts) - Die EU-Länder sollten ihre Botschafter möglichst rasch aus der libyschen Hauptstadt Tripolis abziehen. Das fordert der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) im Interview mit der Tageszeitung "Neue Westfälische" (Donnerstagausgabe). Mit diesem Schritt könne die EU dem libyschen Staatschef Muammar al-Gaddafi ihre Entschlossenheit zeigen, den politischen Wandel Libyens zu unterstützen.

Staatschef Muammar al-Gaddafi sei "völlig isoliert", so der CDU-Politiker und außenpolitische Sprecher der EVP-Fraktion im Europaparlament weiter. Das Land habe "mit Gaddafi keine Zukunft". Es gehe jetzt darum, den Wandel in Abstimmung mit der arabischen Liga entschlossen von außen zu unterstützen. Die Einrichtung einer Flugverbotszone über Libyen bezeichnete Brok als "eine der Möglichkeiten, Gaddafi zu hindern, auf die eigenen Menschen zu schießen".
Belgien / Libyen / Weltpolitik
09.03.2011 · 14:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen