News
 

Europa League: Hamburger SV verpasst Finale im eigenen Stadion

London (dts) - Der Hamburger SV hat den Einzug ins Finale der Europa League im eigenen Stadion knapp verpasst. Nach dem 0:0 aus dem Hinspiel schieden die Hamburger gegen den FC Fulham durch eine bittere 1:2-Niederlage aus. In der Partie gegen die Südlondoner sahen die Hanseaten nach dem sehenswerten Freistoß-Treffer von Torjäger Mladen Petrić (22.) lange Zeit wie die sicheren Sieger aus. Fulham war zwar über weite Strecken des Spiels die dominantere Mannschaft, kam gegen die gut organisierte HSV-Defensive allerdings nur zu wenigen Chancen. Nach dem Ausgleichstreffer durch Simon Davies (69.) kippte die Partie jedoch innerhalb von wenigen Minuten. Zoltan Gera besorgte schließlich in der 76. Minute den endgültigen K.o. In der Schlussphase rannten die Hamburger erfolglos an, um noch den rettenden 2:2-Ausgleich zu erzielen. "Wir hatten das Spiel im Griff. Dann haben wir die Kontrolle verloren, weil wir zu weit nach hinten gegangen sind", zeigte sich Interimstrainer Ricardo Moniz nach der Partie enttäuscht. Im Finale in der Hamburger Arena trifft der FC Fulham am 12. Mai auf Atletico Madrid. Den Spaniern reichte gegen den FC Liverpool nach dem 1:0-Sieg aus dem Hinspiel im gestrigen Rückspiel eine 1:2-Niederlage. Das entscheidende Auswärtstor erzielte Diego Forlan in der 103. Minute.
DEU / Großbritannien / Fußball
30.04.2010 · 10:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!