News
 

Europa lässt Rezession statistisch hinter sich

Luxemburg (dts) - Die europäische Wirtschaft hat die Rezession statistisch hinter sich gelassen. So stieg das Bruttoinlandsprodukt der 16 zur Euro-Zone zählenden Staaten im vergangenen dritten Quartal um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, bestätigte heute die Statistikbehörde Eurostat. In der gesamten EU konnte im genannten Zeitraum ein Plus von 0,3 Prozent verzeichnet werden. Das größte Wirtschaftswachstum wurde mit 1,6 Prozent in der Slowakei erzielt, gefolgt von Slowenien mit einem Prozent. Deutschland landet mit einem Wirtschaftswachstum von 0,7 Prozent auf Platz vier. Lediglich in Spanien und Griechenland sank die Wirtschaftsleistung um 0,3 Prozent.
Luxemburg / EU / Statistik
03.12.2009 · 12:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen