News
 

Eurogruppe erwägt Verlängerung der Notkredite

Brüssel (dts) - Um ein Übergreifen der Schuldenkrise auf andere Länder zu verhindern, erwägt die Eurogruppe eine Verlängerung der Laufzeiten für Notkredite. Zudem sollen die Zinsen niedriger werden, teilte Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker am Montagabend nach einem Treffen in Brüssel mit. Der EU-Rettungsschirm solle zudem "flexibler" eingesetzt werden, hieß es.

Laut EU-Währungskommissar Olli Rehn sei es zudem nicht ausgeschlossen, dass der EFSF-Fonds künftig auch Staatsanleihen von Privatgläubigern kaufen oder Schuldenländern den Rückkauf eigener Anleihen ermöglichen könnte. Einzelheiten wurden aber bislang nicht genannt, konkrete Beschlüsse stehen noch aus. Die Beratungen über ein zweites Hilfsprogramm für Griechenland wurden derweil ohne Ergebnis vertagt. Laut Juncker wollen die Finanzminister aber so bald wie möglich darüber entscheiden. Die Eurogruppe ist ein EU-Gremium zur Koordination der europäischen Steuer- und Wirtschaftspolitik. Neben Ministern der Euro-Länder gehören ihr unter anderem auch der Wirtschafts- und Währungskommissar der Europäischen Kommission und der Präsident der Europäischen Zentralbank an.
EU / Wirtschaftskrise
12.07.2011 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen