News
 

Eurocontrol: Keine Gefahr für Flugverkehr nach Vulkanausbruch

Brüssel (dpa) - Trotz der Aschewolke des isländischen Vulkans Grímsvötn werden Flüge fast überall in Europa die heute und morgen planmäßig starten und landen. Nur in Island selbst bleibt der Luftraum gesperrt. Experten der Europäischen Flugsicherheitsbehörde Eurocontrol schrieben auf ihrer Webseite, es sei nicht damit zu rechnen, dass der Luftraum gesperrt wird. Dagegen sind alle Flugplätze auf Island vorerst bis zum Abend geschlossen. Die Aschewolke sei laut Radarmessungen zwischen 8 und 12 Kilometern hoch. dpa na

Vulkane / Luftverkehr / Island
23.05.2011 · 11:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen