News
 

Euro-Kassenhüter verhandeln zu Griechenland

Luxemburg (dpa) - Die Euro-Finanzminister kommen heute in Luxemburg zusammen, um neue Hilfen für Griechenland zu verhandeln. Es geht um ein zusätzliches Notpaket von bis zu 120 Milliarden Euro, das von den Europäern und dem Internationalen Währungsfonds aufgebracht werden soll. Zudem wird über die Freigabe der für Mitte Juli geplanten 12-Milliarden-Kredittranche für Athen entschieden, die aus dem «alten» Hilfsprogramm des vergangenen Jahres stammt. Sollte das Geld nicht fließen, ist Athen pleite.

EU / Finanzminister / Griechenland
19.06.2011 · 01:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen