KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Euro fällt nach Maßnahmen gegen Spekulanten weiter

New York (dpa) - Der Kurs des Euro ist im Handel in New York erstmals seit April 2006 unter die Marke von 1,22 US-Dollar gefallen. Vor allem das Verbot von ungedeckten Leerverkäufen in Deutschland durch die Finanzaufsicht BaFin habe eine erneute Talfahrt ausgelöst, sagten Händler. Die Maßnahmen zeigten, wie verzweifelt die deutschen Behörden gegen spekulative Attacken auf die Finanzmärkte der Eurozone vorgingen. Verboten wurden auch Leerverkäufe von Kreditausfallversicherungen auf Anleihen aus der Eurozone.
Währung / Euro
19.05.2010 · 00:30 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen