News
 

Euro fällt nach Fed-Aussagen weiter in Richtung 1,30 Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist nach Aussagen der US-Notenbank zur weiteren Entwicklung der amerikanischen Wirtschaft weiter in Richtung 1,30 US-Dollar abgerutscht. Im frühen Handel erreichte die Gemeinschaftswährung ein Tagestief bei 1,3028 Dollar. Ein Dollar kostete 0,7668 Euro. Gestern hatte die Europäische Zentralbank den Referenzkurs auf 1,3057 Dollar festgesetzt. Die US-Notenbank hatte gestern Abend eine etwas optimistischere Einschätzung zur Lage der amerikanischen Wirtschaft geliefert und den Euro damit weiter unter Verkaufsdruck gesetzt.

Währung / Euro
14.03.2012 · 08:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen