News
 

EU zerstritten über Libyen-Krise

Brüssel (dpa) - In der Libyen-Krise spaltet Frankreich die EU: Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy überrumpelte auf dem EU-Sondergipfel in Brüssel seine Partner mit der Forderung nach gezielten Militäraktionen. Frankreich und Großbritannien seien unter bestimmten Bedingungen dazu bereit, sagte Sarkozy. Das Vorpreschen Frankreichs löste breite Kritik aus. Bundeskanzlerin Angela Merkel grenzte sich klar von der französischen Forderung ab. Sie warnte vor einer Spaltung der Union. Berlin und andere EU-Staaten stehen einem militärischen Eingreifen äußerst kritisch gegenüber.

EU / Gipfel / Libyen
11.03.2011 · 13:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen