News
 

EU will Verkehrssünden im Ausland schneller bestrafen

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union will Verkehrssünder im europäischen Ausland schneller belangen. Das haben die EU- Verkehrsminister in Brüssel beschlossen. Nun muss das EU-Parlament dem Gesetzesvorschlag noch zustimmen. Er sieht vor, Verkehrsverstöße grenzüberschreitend zu verfolgen. Über elektronischen Datenaustausch wollen die EU-Staaten den Halter des Fahrzeugs ausfindig machen und zur Verantwortung ziehen. Geahndet werden Fälle wie Alkohol und Drogen am Steuer, zu schnelles Fahren oder das Ignorieren roter Ampeln.

EU / Verkehr
02.12.2010 · 13:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
06.12.2016(Heute)
05.12.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen