News
 

EU will Haushaltssünder strafen

Brüssel (dpa) - Der EU-Gipfel geht auf wesentliche Forderungen von Deutschland und Frankreich ein: Es wurde eine strengere Haushaltsdisziplin in den Euroländern beschlossen. Das sagte ein EU-Diplomat in Brüssel. Nach dem Entwurf für den Gipfelbeschluss gehören dazu eine gesetzlich verankerte Schuldenbremse und automatische Strafen für Defizitsünder. Die entscheidende Frage, wie diese neuen Regeln rechtlich verankert werden sollen, bleibt aber offen. Deutschland und Frankreich wollen die EU-Verträge verändern, einige Länder wie Großbritannien wollen das aber vermeiden.

EU / Finanzen / Gipfel
09.12.2011 · 02:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen