News
 

EU will Defizitsünder schneller bestrafen

Brüssel (dpa) - Defizitsünder in Europa müssen sich auf härtere und schnellere Strafen einstellen. Die EU-Kommission schlug eine Verschärfung des Euro-Stabilitätspaktes vor. Das ist eine Konsequenz aus dem griechischen Schuldendebakel und der Euro-Krise im Frühjahr. Die Kommission fordert quasi-automatische Strafen für Euro-Staaten, die gegen die gemeinsamen Schuldenregeln verstoßen. Unter den Mitgliedern ist das umstritten: So fordert Frankreich einen politischen Entscheidungsspielraum bei der Haushaltskontrolle. Die EU-Staaten und das EU-Parlament müssen die Vorschläge noch billigen.

EU / Finanzen
29.09.2010 · 12:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen