News
 

EU und Nato erstmals gemeinsam an einem Tisch

Berlin (dpa) - Wie kann der Druck auf das Regime in Libyen erhöht werden? Darüber beraten die Mitglieder von Nato und die EU erstmals gemeinsam an einem Tisch. Das wurde in Berlin von den Nato-Außenministern beschlossen, sagten Diplomaten. Schon in Kürze werde ein Treffen der Botschafter der 28 Nato-Staaten und der 27 EU-Staaten stattfinden. Das wurde möglich, weil die Türkei ihren Widerstand gegen Beziehungen zur EU aufgab, in der auch Zypern Mitglied ist. Ankara bestand aber darauf, dass das Botschaftertreffen «informell» sein müsse, also keine förmlichen Entscheidungen treffen könne.

NATO / Außenminister / Libyen
15.04.2011 · 10:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen