News
 

EU-Razzia bei E-Book-Herstellern

Brüssel (dpa) - Europas Wettbewerbshüter verdächtigen Hersteller von elektronischen Büchern der verbotenen Preisabsprache. In mehreren Ländern durchsuchten EU-Ermittler die Geschäftsräume von E-Book- Firmen, um Beweise zu finden. Das teilte die EU-Kommission in Brüssel mit. Namen der betroffenen Unternehmen nannte die EU-Kommission nicht. Sollte sich der Verdacht erhärten, drohen den Firmen hohe Geldbußen. Nach EU- Recht sind Preisabsprachen oder die Aufteilung von Märkten zum Schaden von Verbrauchern und Konkurrenten verboten.

EU / Wettbewerb / Unternehmen
02.03.2011 · 09:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen